73. Jahrestagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft

(von Florian)

Vom 4 - 7 März fand in Leipzig die 73. Jahrestagung der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft (DGG) statt. Die Student Geoscientific Society e.V. war mit 3 Mitgliedern aus Berlin und einem Mitglied aus Frankfurt a.M. vertreten.
Die Tagung begann mit dem „Welcome Evening“ im berühmten Auerbachskeller in Leipzig. Dort konnten die Tagungsunterlagen abgeholt und sich ein erster Eindruck der Teilnehmer verschafft werden. Beim Genuss von ein, zwei Bierchen wurde das Programm durchforstet und erste Vorträge ausgesucht sowie Kontakt zu anderen Teilnehmern hergestellt. Mit einem kleinen nächtlichen Spaziergang, wurde der erste Abend in Leipzig beendet.


Am Montag begannen die Vortragssessions um 10.30 Uhr und endeten bereits vormittags. 14.00 Uhr wurde zur Festveranstaltung geladen, die die Grußworte des Präsidenten, sowie eine musikalische Darbietung und einen allgemeinen wissenschaftlichen Vortrag zur angewandten Geophysik enthielt. Gegen 19.00 begaben sich alle mitgereisten Studenten in die Moritzbastei zum studentischen Abend. Dort wurde von den SGS Mitgliedern Kontakt zu anderen Studenten gesucht und die IGSC nochmals erwähnt. Leider waren nicht alle Studenten der Auffassung, dass die IGCS Nährboden für eine Erfolgsgeschichte sein wird. Dennoch entstand ein interessantes Gespräch über Möglichkeiten für Studenten im In- und Ausland.

Dienstag bis Donnerstag begannen die Vorträge bereits um 9.00 Uhr, das Frühstück wurde also schon gegen 8.00 Uhr eingenommen. Im Dienstagsprogramm waren die Vorträge von Julio G. Guerreros, Ingmar Budach und Nikolas Hummel drei Highlights der SGS. Die große Zuhörerzahl sowie der Applaus/das Klopfen rechtfertigten nächtelanges Arbeiten und Verbessern. Weiterhin zu erwähnen sind die Vorträge von Jonas Folesky und Wasja Bloch (beide FU-Berlin), die erst Mittwoch stattfanden, aber nicht weniger Applaus verdient hatten. Am Dienstag- und Mittwochnachmittag fanden von 16.00 bis 17.30 die Postersessions statt und die SGS war mit 2 Postern, Informationen zum Masterstudiengang „Geophysik“ an der Freien Universität Berlin und „Student Geoscientific Society e.V. und die IGSC“ vertreten sein. Bei der Präsentation wurde Kontakt zu SGS-Mitgliedern und IGSC Teilnehmern, der sonst nur in Form von Emails ablief, hergestellt. Weiterhin konnte die IGSC und das Motto „Inspiring Change“ den Studenten aus Leipzig und München näher gebracht und sogar einige Flyer an die jeweiligen Studenten für ihre Universitäten verteilt werden.

Alles in allem war es eine Konferenz mit sehr hohem wissenschaftlichen Anspruch, sehr speziellen Themen, interessierten Teilnehmern und einem schönen Ausrichtungsort. Wir können für die IGSC vieles lernen und übernehmen.



describing text for image one